Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

krankheit

Angst


 

Vergleichen Sie die Erfahrungen mit Medikamenten für Angst


Die neuesten Erfahrungsberichte über den Medikamentengebrauch bei: Angst

5

Escitalopram

04.11.2020 | Frau | 20
Escitalopram
Angst
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Nehme das Escitalopram jetzt ca. 6 Monaten aufgrund einer Angststörung. Die Einschleichphase war sehr unangenehm. Hatte mit leichter Benommenheit und starker inneren Unruhe zu kämpfen. Dies verging nach ca 3 wochen und nach 2 Monaten trat dann die vollkommene Wirkung des Medikamentes ein. Nun geht es mir schon sehr viel besser als Anfangs und ich würde das Medikament wiede... Lesen Sie mehrr beginnen einzunehmen! Kann es nur weiterempfehlen.
4

Tramadol

29.08.2020 | Mann | 20
Tramadol
Angst
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Das zeug hilft anfangs sehr gut Bis du mehr brauchst teilweise brauche ich schon 600 mg pro Tag weil sonst schon leichte Entzug Probleme auftreten die schmerzen kommen wieder egal wie hoch du dosiert
4

Amitriptylin

26.08.2020 | Frau | 37
Amitriptylin
Angst
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Man nimmt echt zu von dem Zeug ! Es entwickelt sich eine angenehme Scheissegal Einstellung , leider auch bei der Nahrungsaufnahme ;) ich bewege mich aber auch wenig. 6 Kilo in 2 Wochen is schon üppig. Ich hoffe ich kriege die Gewichtszunahme wieder in den Griff bzw. mein Essverhalten, denn ich möchte das Medikament ungerne wechseln, da es nach vielen Jahren endlich mal ... Lesen Sie mehretwas ist, das mir wirklich hilft und gut tut. Ich habe wieder Spaß an meinen Hobbys (vorallem das Zeichnen ) und stabilisiere mich psychisch. Es gibt sogar wieder Phasen wo es mir richtig gut geht und der Schlaf ist auch super
5

Paroxetin

29.07.2020 | Mann | 57
Paroxetin
Angst
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Hallo, ich nehme Paroxat seit ca 7 Jahren und habe eigentlich nur gute Erfahrungen damit gemacht.Wichtig für mich istv es zu wissen, welche Auswirkungen dieses Medikament auf die Blutwerte hat. Kann mir da jemand weiterhelfen ?? ..mein Hausarzt kanjn (oder will ) es nicht !
5

Mirtazapin

17.07.2020 | Frau | 48
Mirtazapin
Angst
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Schwere Depressionenen, die in der dritten Woche deutlich nachliessen. Die Angst ist komplett verschwunden. Ausgeprägt ist die Gewichtszunahme, ich nahm 10 kg zu.
4

Pipamperon

21.06.2020 | Frau | 44
Pipamperon
Angst
Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Nehme auf bedarf 20-30mg pipamperon gegen einschlafstorungen mitunter plagen mich brennen in der speiseröhre und unangenehme taubheitsgefühle und brennen
2

Citalopram

16.06.2020 | Frau | 43
Citalopram
Angst
Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Hat bei mir gegen die Angst nicht geholfen. Führt eher zu einer allgemeinen Dämpfung der Emotionen, positiver wie negativer. Dieser Zustand fühlt sich aber nicht angenehm entlastend an, sondern eher so, als würde einem nur die Kraft für ganz schrille Panik fehlen. Die Angst selbst ist trotzdem noch da, um den Preis, dass auch schöne Gefühle abflachen.
1

Cymbalta

27.05.2020 | Frau | 26
Duloxetin
Angst
Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 1
Die Einnahme von Duloxetin war in Ordnung, hat mir jedoch kaum etwas gebracht. Ich war einfach noch verballerter und müder als sonst. Das Absetzen war die Hölle für mich, wirklich. Ich habe von einigen Leuten gelesen, denen es wirklich geholfen hat, und ich würde deshalb niemals sagen, dass niemand es nehmen sollte, aber bitte, wenn ihr noch eine andere Möglichkeit habt, ... Lesen Sie mehrdann nutzt diese andere Möglichkeit. Ich habe es nur 7 Wochen lang eingenommen. Ich begann mit 30 mg, dann bis zu 60. Mein Arzt sagte, ich könne die Einnahme einfach abbrechen, wenn ich wollte, also tat ich dies nach 7 Wochen: wieder 1 Tag 30, dann null. Der erste Tag war in Ordnung. Nach drei Tagen begann alles: Ich hatte die schlimmsten Albträume, die ich jemals in meinem Leben hatte, sie waren so grausam, dass ich Angst vorm Schlafen bekam. Mein Magen fühlte sich schrecklich an, ich konnte nichts mehr bei mir behalten; starke Kopfschmerzen, fühlte mich so schwindelig, dass ich 3 Tage lang nicht mit jemandem sprechen konnte. Meine Periode war auch während der Duloxetineinnahme und beim Absetzen so schlimm wie nie, Schmerzen und Menge waren extrem. ... Aber, dafür schreibe ich diesen Post: zuallererst, es wird vorbeigehen!!! Jetzt sind es schon 2 Wochen und ich fühle mich wieder völlig okay. Ich glaube, es hat etwa 5 Tage gedauert, bis das Schlimmste vorbei war, dann wieder 5 Tage, die schlecht, aber nicht schrecklich waren, und seit 2 Tagen fühle ich mich wieder normal. Was wirklich geholfen hat, waren Kohletabletten für den magen einzunehmen (bitte nicht zu viele - ich habe zwei an Tag 7 genommen, das hat gereicht, dann keine mehr). Mein Magen und meine anderen Symptome wurden dadurch sehr viel besser. Außerdem nahm ich Omega3, hochdosiert, etwa 2000 mg. Hat auch geholfen! Auch Sport in der Sonne hat mir sehr geholfen. Ich hatte überhaupt keine Lust dazu; ich traf aber trotzdem einen Freund und wir trainierten zusammen. Danach fühlte ich mih das erste Mal seit Tagen wieder normal. Wichtig ist, ab und zu die Stimmung etwas aufzuhellen, um sich zu erinnern, dass das alles vorbeigehen wird. Und nocheinmal: Ich habe es nur sieben Wochen genommen und hatte trotzdem so schlimme Nebenwirkungen beim Absetzen. Bitte, bitte fangt nicht damit an. Ich kann mir gut vorstellen, dass die Abhängigkeit von dem Medikament dadurch enorm ist. Den Körper bringt es jedenfalls komplett durcheinander. Ich wünsche euch alles Gute!
5

Escitalopram

18.05.2020 | Frau | 46
Escitalopram
Angst
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 4
Da ich selbst viel gelesen habe, bevor ich mich getraut habe dieses Medikament zu nehmen, möchte ich mit diesen Zeilen etwas zurückgeben. Escitalopram hat mein Leben wieder zum Guten gewendet. Es bietet mir die Entspannung und Erholung von der langen Angst und Zwangsperiode, die ich mir so sehr gewünscht habe. Die anfänglichen Nebenwirkungen sind blöd, ja, aber da muß ma... Lesen Sie mehrn halt durch. Dafür hat es sich zumindest bei mir sehr gelohnt, wofür ich sehr dankbar bin. Ich bin z.T. sehr gelassen und entspannt in Situationen, die mich sonst nervlich absolut an meine Grenzen gebracht hätten. Die Zwangsgedanken im Kopf haben so gut wie keinen Zutritt mehr. Es ist als würde ein Türsteher den Einlass verweigern. Auch die Angstgedanken sind zwar noch da, prallen aber wie gegen einen Schutzschild und gelangen nur sehr abgemildert nach innen. Bis zur vollen Wirksamkeit hat es bei mir einige Wochen bzw. ca. 2 Monate gedauert. Nehme es jetzt 7 Monate und habe nicht vor es schnell abzusetzen wovon mir meine Psychotherapeutin auch abgeraten hat. Habe paralell eine Therapie angefangen und den Job gewechselt, mit dem ich nun sehr zufrieden bin. Sicher spielt das auch mit rein. Dennoch bin ich mir sicher, dass der Hauptgrund das Escitalopram ist. Traut euch, es könnte sich sehr lohnen!!!
5

Mirtazapin

07.05.2020 | Mann | 31
Mirtazapin
Angst
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 4

4

Mirtazapin

07.05.2020 | Mann | 31
Mirtazapin
Angst
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Nachdem ich Citalopram, Sertralin, Venlafaxin, Bupropion und Duloxetin nicht vertragen habe. Von diesen genannt hatte ich oft Übelkeit. Das Medikamente macht vor allem zu Beginn der Einnahme oft anfangs müde. Ich nehme 45 mg(Höchstdosis) Mirtazapinund 50mg Quetiapin, beide Abends. Beide machen müde und hungrig. Deswegen muss ich aufpassen was ich esse. Ich hatte vor der Ei... Lesen Sie mehrnnahme ca. 22 BMI (Optimalgewicht). Jetzt habe ich 25 BMI - Ich habe in etwa 2-3 Monaten 8 kg zugenommen. Also die Nebenwirkung Müdigkeit und Hunger würde ich daher persönlich als erwünschte Nebenwirkung einordnen. Das Problem: Panikattacken, innere Unruhe, antriebslose/lustlose/motivationslose Depression.
4

Escitalopram

04.05.2020 | Frau | 29
Escitalopram
Angst
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich leide seit 2012 unter einer Angststörung mit Panikattacke und zeitweise damit einhergehenden depressiven Episoden. Ich habe Jahre lang Antidepressiva abgelehnt, aufgrund der Angst vor Nebenwirkungen. Seit zwei Jahren habe ich keine Panikattacken mehr (dank einer tollen Therapeutin und viel eigener Arbeit) allerdings merkte ich, dass Angst Gedanken, vor allem die Angst ... Lesen Sie mehrvor Durchfällen in der Öffentlichkeit, mein Leben noch massiv einschränkten. Nach dem letzten Winter, in dem einiges passiert ist, ging es mir ein wenig schlechter und so begab ich mich zum ersten Mal seit Ewigkeiten zu einem Psychiater. Er riet mir nach mehreren Terminen zum Escitalopram (Januar 2020). Er sagte aber auch, dass sobald ich mich in den ersten Tagen unwohl mit dem Medikament fühle, ich es sofort absetzen lassen soll und mich nicht durchquälen muss. Wir würden dann ein anderes Medikament ausprobieren. Ich bin wahrhaftig eine Person, die sich schnell körperliche Reaktionen einbilden kann. Deshalb war ich auch so überrascht von der entspannten Einschleichphase. Die ersten Tage hatte ich lediglich eine starke Müdigkeit und war leicht tatterig aber das wars. Zu KEINER Sekunde war mir übel, schwindelig oder habe an Gewicht zugelegt. Auch beim Erhöhen von 5 auf 10 mg (nach 4 Wochen) war ich überrascht, da ich hier gar keine Nebenwirkungen gemerkt habe. Mein Libidoverlust ist das einzige was mich wohl die ganze Zeit begleiten wird aber das nehme ich in Kauf. Nach ein paar Tagen merkte ich bereits eine angenehme antriebssteigernde Wirkung. Nach ca 3 Wochen war meine Stimmung spürbar besser. Ich lachte wieder mehr, war gelöst und fühlte mich einfach gut,trotzdem konnte ich auch mal weinen. Nach ca 7 Wochen begann ich dann die angstlösende Wirkung zu spüren. Da wo vorher pure Angst war ist jetzt zwar immernoch der Grundgedanke davon da aber mit sehr viel Egalheit (im positiven Sinne). Ich würde jedem raten, sich nicht so viele Erfahrungen vorher durchzulesen und wenn dann gezielt erstmal nur positive um sich nicht so verrückt zu machen. Wichtig ist, dass man sich bei dem Facharzt wohl fühlt und ihr es langsam angeht. Ich habe jetzt begriffen, dass es keine Schwäche ist zu Medis zu greifen, sondern zeitweise einfach ein Segen sein kann.
3

Venlafaxin

09.03.2020 | Frau | 44
Venlafaxin
Angst
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
In meiner schlimmsten Phase, habe ich Venlafaxin auf 375mg hochdosieren müssen um einigermassen stabil zu sein. Ich habe extrem zugenommen - kann nicht sagen ob es von Venlafaxin kommt - hab extremen Heisshunger. Die erste Phase des Ausschleichens hab ich nicht gespürt ich bin von 375 mg Venlafaxin auf 300 mg Venlafaxin. Jetzt befinde ich mich in der zweiten Phase: bin ... Lesen Sie mehrvon 300 mg Venlafaxin auf 262,5 mg runtergegangen - das sind, 37,5 mg weniger. Nach fünf Tagen ging es los: Schweißausbrüche, Albträume, Drehschwindel und Kopfschmerzen - ich bin wieder auf die 75mg rauf - muß mich mit meinem Arzt besprechen
5

Fluoxetin

26.01.2020 | Frau | 55
Fluoxetin
Angst
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich bin mit dem Medikament sehr zufrieden, innerlich bin ich freier. Das Geheule ist vorbei, dennoch ist mir nicht Alles egal. Bin ausgeglichen, sehr wach ueber Tag und es geht mir gut damit.
1

Sertralin

14.12.2019 | Frau | 49
Sertralin
Angst
Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich leide schon länger unter einer Angststörung. Hatte eine Zeitlang Tavor genommen, aber mein Arzt wollte, dass ich davon loskomme. Zwei Tage nach der letzten Einnahme wurde es so schlimm. Hatte eine Weile Mirtazapin genommen, aber überhaupt keine Wirkung gemerkt, allerdings auch keine Nebenwirkungen. Nun schleiche ich das sukzessive wieder aus. Seit 3,5 Wochen nehme ic... Lesen Sie mehrh nun Sertralin, und bisher merke ich wenig. Wobei ich das Gefühl habe, angstfreie Zeiten nehmen leicht zu. Kann es sein, dass die Wirkung peu à peu eintritt? Die Nebenwirkungen nerven auf jeden Fall. Obwohl es ja noch krasser geht, wie ich hier gelesen habe. Am schlimmsten ist die Schlafstörung: Ich wache immer mitten in der Nacht auf und kann nicht mehr einschlafen. Manchmal hilft Baldrian, gelegentlich muss es Wein sein - was ja gar nicht gut ist. Wobei ich gelesen habe, dass bei der Verbindung aus Sertralin und Alkohol keine oder nur geringe Nebenwirkungen auftreten. Hat jemand damit Erfahrungen gemacht? Ich werde es noch etwas weiter nehmen. Weiß jemand, wann es unwahrscheinlich ist, dass es noch wirkt?
1

Seroquel

23.05.2019 | Frau | 36
Quetiapin
Angst
Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 1
Habe lange Zeit Cipralex genommen, da der Verdacht auf Depression bestanden hat. Das mag es auch Anfangs gewesen sein. Inzwischen leide ich eher unter einer generalisierten Angststörung. Ich bin deshalb zum Psychiater gegangen und dieser hat mir abermals Seroquel verschrieben. Ich habe es 2013 eine Weile genommen, es dann aber wieder abgesetzt, aufgrund zu starker Gewicht... Lesen Sie mehrszunahme. Jetzt nehme ich es wieder seit etwa einer Woche und stelle abermals fest, dass es die Hölle ist, dieses Medikament zu nehmen. Ich leide unter extremer Gereiztheit bis hin zu blödsinnigem impulsivem Verhalten das gar nicht zu mir passt, weil ich so nicht bin. Schlafen geht gut damit, das war aber auch nicht wirklich das Problem. Ja eh, Angst hab ich keine mehr. Dafür habe ich sämtliche andere Zustände. Wenn ich es mir aussuchen kann, dann hab ich lieber Angst. Ich bin den ganzen Tag über zerfahren und matschig, nichts interessiert mich, der Haushalt, mein Partner, meine Kunst juckt mich nicht. Ich werde es wieder absetzen. Schön, wenn es Leute gibt die es vertragen, für mich ist das nichts. Da nehm ich lieber das gute alte Xanor, wenns arg wird und fühl mich am nächsten Tag vielleicht ein bisschen tranig aber das wars dann auch schon. Will hier jetzt keine Werbung für Benzos machen, aber, wenn ichs mir aussuchen kann, dann entscheid ich mich für ein Bedarfsmedikament als für eine Dauermedikation die mich völlig fertig macht....
4

Venlafaxin

28.04.2019 | Mann | 41
Venlafaxin
Angst
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich leide seit etwa 1992 unter Sozialphobie. Seit 2009 nehme ich Venlafaxin. Es hat 6 -8 Wochen gedauert bis ich sich bei mir die angstlösende Wirkung eingestellt hat. Zu Beginn der Einnahme habe ich vermehrt geschwitzt und hatte mit Mundtrockenheit zu tun. Die ersten zwei Wochen hatte ich zudem,dass Gefühl auf Watte zu laufen. Allgemein habe ich in den ersten zwei Wochen ... Lesen Sie mehram gesamten Körper gespürt, dass ich ein Medikament einnehme. Ich konnte dieses Gefühl/Wirkung nicht einorden, aber auf jedenfall passierte etwas im Körper. Bei meinen 1,90 m u. 100 kg haben sich in den Jahren die Dosis 75 mg Retardkapseln bewährt. Bei höherer Dosis hatte ich noch stärkere Verstopfung, aber keine größere Wirkung festgestellt. Bei niedriger Dosis lässt die angstlösende Wirkung nach. Eine für mich entscheidende Wirkung war, dass Venlafaxin meinen Bauch komplett "beruhigt hat". Hatte sonst oftmals vor Treffen mit anderen Menschen Durchfall. Ich habe mit den Jahren erkannt, wie wichtig ein "ruhiger Bauch" ist , damit es einem auch psychisch gut geht. Fortsetzung folgt....
3

Azithromycin

26.04.2019 | Frau | 35
Azithromycin
Angst
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 1
Ersten Tag war alles gut ausser der Durchfall, fing schon nach 2 Stunden an. 2 Tag ich war benommen und am arsch 3 Tag eben so aber Angst Gefühle kämmen hoch. Mir war immer heiß und habe geschwitzt wie ein Schwein.. Aber jetzt 2 tage danach fühle ich mich schlimmer. Mir ist etwas schwindelig, auch übel Unsicherheit so das Gefühl hatte ich davon nicht. Ich habe durst die ga... Lesen Sie mehrnze Zeit schon. Hat echt gut geholfen aber bin froh wenn das aufhört.
4

Lyrica

20.01.2019 | Frau | 32
Pregabalin
Angst
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Hallo, ich nehme Pregabalin nun seit ca. 3 Monaten ein und bin sehr zufrieden. Das Medikament wurde mir in einer psychosomatischen Reha verschrieben (generalisierte Angsstörzng).Meine Anfangsdosis lag bei 25 mg. Anschließend haben wir die Medikation alle fünf Tage um 25mg erhöht (abwechselnd morgens und abends. Bis auf 300mg) Meine Ärztin ließ mich von Anfang an wissen, da... Lesen Sie mehrss dieses Medikament ggf enorme Nebenwirkungen haben kann. Diese blieben bei mir jedoch fast vollständig aus. Zu Anfang konnte ich manchmal etwas schlechter sehen und war etwas „bematscht“ im Kopf. Inzwischen spüre ich davon rein gar nichts mehr. Um auf Nummer sicher zu gehen, nehme ich die abendliche Dosis erst etwas später, wenn ich weiß, das wir uns bspw noch mit Freunden treffen.
4

Lyrica

28.05.2018 | Mann | 34
Pregabalin
Angst
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
hilft ganz gut gegen Grübeln, innere Unruhe, gut zum Abschalten....
2

Seroquel

27.05.2018 | Mann | 33
Quetiapin
Angst
Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Als ich Seroquel genommen habe, ging es mir anfangs etwas besser. Grund der Einnahme waren Ängste und Depressionen. Mit der Zeit jedoch ließ die Wirkung nach sodass die Dosis über Monate stets erhöht wurde. Mir sind darauf hin über Nacht im Schlaf ständig die Hände und Füße eingeschlafen. Es hört sich zwar harmlos an sind aber Deutungen das Nerven nicht mehr richtig funk... Lesen Sie mehrtionieren. Das schlimme ist, das ich das Medikament vor drei Jahren abgesetzt hab, die Nebenwirkung jedoch bis heute geblieben ist. Ich weiss zu 100 Prozent das die Seroquel dies verursacht hat weil ein Freund von mir bei dem ich geschlafen habe eine einzige Tablette ausprobieren wollte. Der sprang am nächsten Morgen in die Dusche um sich Hände und Beine abzuduschen damit das einschlafen dieser Körperteile ein Ende hat. Von dem hab ich mir sagen lassen ich soll die Schei... nicht mehr nehmen, woraufhin ich die abgesetzt habe. Im laufe der Zeit habe ich eine schwere Haut und Knocherkrankung bekommen. Psoriasis-Arthritis. Ein anderer bekannter der ebenfalls Seroquel nur für kurze zeit einnahm , hat einJahr später MS diagnostieziert bekommen. Ich will hier nicht sagen das alles von Seroquel ausgelöst wurde, aber die Wahrscheinlichkeit liegt nahe. Denn das einschlafen von Händen und Beinen hat was mit Nerven zu tun und MS auch. Genauso wie Psoriasis -Arthirits durch eine Entzündung im Körper verursacht wird. Problem ist nur das diese Krankheit genauso wie MS nicht heilbar ist. Und so kommt es das man sein Leben lang auf Medikamente angewiesen ist was dem Pharmakonzernen zusätzlich den best möglichen ( ein leben lang angewiesen auf Medikamente )Profit schlagen lässt. Ich persönlich rate dringenst alle ab von diesem Präparat. Lasst die Finger davon! Ärzte wo sowas verschreiben haben echt kein Plan. Lasst euch lieber was leichteres geben aber nicht sowas!
1

Venlafaxin

28.04.2018 | Mann | 52
Venlafaxin
Angst
Wirksamkeit 2
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 5

1

Citalopram

28.04.2018 | Mann | 52
Citalopram
Angst
Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Nach ca. 5 Monaten Citalopram setzten die NW ein. Genau das Gleiche hatte ich zwei Jahre zuvor mit Venlafaxin, zusätzlich noch Entzündungen im Mund. Damals war ich bei 12 Ärzten, es wurde das Sjögren Sandrom vermutet, ich musste sogar eine Biopsie über mich ergehen lassen. Da meine Psychiaterin nicht glaubte, habe ich es selbst ausgeschlichen und dann waren alle Symptome ... Lesen Sie mehrweg. Dafür bekam ich aber eine Psychose, da ich wohl zu schnell ausgeschlichen habe. Daraufhin Antipsychotika, die eine Depression auslösten mit starken Ängsten. Dann nahm ich aus Verzweiflung Citalopram - siehe oben. Wer hat das Gleiche mitgemacht? Wie kann man richtig ausschleichen? Meine jetzige Psychiaterin sagte in zwei Wochen!
4

Zopiclon

06.03.2018 | Mann | 33
Zopiclon
Angst
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Also habe viele tabletten ausprobiert ! Zopi ist das was ich weiter emphelen kann ! Aber bitte mit vorsicht geniessen
5

Wellbutrin

12.02.2018 | Mann | 65
Bupropion
Angst
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Sehr gut verträglich, zumindest bei mir. Keine gewichtszunahme. Für die libido nicht gerade fördernd, leichte erektionsprobleme, bin ber nicht sicher ob sie aauf das medikament zurückzuführen sind
4

Escitalopram

18.12.2017 | Mann | 17
Escitalopram
Angst
Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich habe dieses Medikament gegen meine Depression und gegen meine Angststörung bekommen . War anfangs sehr zufrieden , trotz starker Müdigkeit . Nach 4-6 Wochen lies die starke Wirkung nach . Und dann begann der Teufelskreis 15-20 und schließlich 25 . Nach einer Absprache mit dem Hausarzt , werde ich die Dosis jetzt in den nächsten 4 Wochen nochmal um 10 . Mittlerweile i... Lesen Sie mehrst die Wirkung , wenn ich das Medikament aber über 1-3 Tage vergesse spürbar .
1

Mirtazapin

25.11.2017 | Mann | 36
Mirtazapin
Angst
Wirksamkeit 1
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
sollte die bei einer zwangserkrankung gegen alpträume nehem. Einschlafen ja Träume blieben. negativ alles positiv packungsdesign
4

Nortrilen

08.09.2017 | Frau | 68
Nortriptylin
Angst
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich bin in eine Depression gefallen als meine Tochter mit der Enkelin weggezogen ist ,da ich meine Enkelin jeden Ta g 8 Jahre lang mit betreut habe ,ist es mir sehr schwer gefallen darüber hinweg zu kommen auch andere familiäre Gründe haben dazu beigertragen, mit Nortrileen 10 mg ging es mir sehr gut hatte gar keine Nebenwirkungen und kam die letzten 7 Jahre mit 10 mg gu... Lesen Sie mehrt aus ,jetzt im August hat mir mein Arzt gesagt das sie vom Markt genommen wurden was ich überhaupt nicht verstehen kann da zur Zeit kein Medikament mit diesem Wirkstoff und so wenig Nebenwirkungen gibt, ich möchte aber kein anderes Präparat nehmen weil die Nebenwirkungen um vieles höher sind, was kann ich jetzt tun Naturheilmittel wirken bei mir nicht so gut oder nur langsam .
2

Escitalopram

28.04.2017 | Frau | 71
Escitalopram
Angst
Wirksamkeit 3
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Seit 12 Tagen nehme ich täglich 5mg Escitaliopram 5mg und verspüre noch keine Besserung. Tägliche innere Unruhe macht mir sehr zu schaffen. Ist dieses noch Teil der Einschleichphase und wird das irgendwann besser? Wenn ja wann.
2

Venlafaxin

05.03.2017 | Frau | 27
Venlafaxin
Angst
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 2
Zu meiner LeidensGeschichte... Ich bin 28 Jahre alt, habe mit 20 angefangen Antidepressiva zu nehmen, wegen Angststörungen und Panikattacken. Vor drei Jahren hat meine Psychiaterin von Citalopram auf Venlafaxin 75 mg gewechselt, aufgrund meiner Beschwerde von unruhigen Füßen und den daraus resultierenden EinschlafProblemen. Letztes Jahr im Sommer habe ich besch... Lesen Sie mehrlossen abzusetzen, in der Hoffnung meine Angst über die Jahre bewältigt zu haben. Innerhalb von einem Monat erst auf 37,5 mg, danach auf null, alles unter ärztlicher Beobachtung. Die Reduzierung war praktisch ohne eine Veränderung, doch nach zwei Tagen auf null ging es los. Schwindel, Kopfschmerzen, Kribbeln im ganzen Körper, Übelkeit, das Übliche eben. Ich wusste das dies Absetzsymptome sind und habe Diese ausgehalten. Nach zwei Wochen war alles traumhaft. Ich habe mich großartig gefühlt, mit Sport angefangen, wieder Elan gehabt und plötzlich Emotionen erlebt wie seit Jahren nicht. Da ist mir erst einmal bewusst geworden was Antidepressiva mit mir gemacht haben. Ständig müde und antriebslos, keine Tränen, keine Wut, keine Freude, Nichts in den letzten Jahren. Ich habe mich endlich wieder richtig lebendig gefühlt. Innerhalb eines Monats habe ich geheiratet, war in den Flitterwochen in Paris, habe meinen Job gekündigt und mir neue, bessere Arbeit gesucht. Es hätte mein persönliches Happy End werden können... Doch nach diesem traumhaften Monat kamen sie wieder: Die Angststörungen und die Panikattacken... Ich war wieder gefangen in meiner ganz persönlichen Hölle aus meiner Jugend. Gerade erst mit meinem neuen Job angefangen, habe ich wieder begonnen zu zittern, in Schweiß auszubrechen, am ganzen Körper zu kribbeln, körperlich vollkommen ruhelos zu sein. Nach zwei Tagen Hölle war es mir klar: Ich brauche meine Tabletten wieder, oder ich fahre gegen den nächsten Baum. Also wieder hin zur Psychiaterin, wieder angefangen. Sozialerweise kam die Wirkung schnell wieder, die Ängste waren wieder verschwunden. Alles auf Anfang. Und jetzt, ein dreiviertel Jahr später, stehe ich wieder an diesem Punkt. Diesmal ohne das meine Ärzte es wissen. Die helfen mir ja doch nicht. Diesmal schaff ich's. Jetzt weiß ich was auf mich zukommt. Ich weiß, Dank den vielen Foren im Internet, das diese angeblichen Angstzustände nur verspätete Entzugserscheinungen waren. Ich nehme jetzt seit vier Tagen nichts mehr. Mir ist schwindlig, schlecht, ich schwitze permanent, habe bösartige Träume und kribble am ganzen Körper. Das wird noch ein paar Tage oder Wochen so gehen, danach kommen sicher wieder die körperlichen Angstsymptome. Aber ich bin vorbereitet. Ich werde es durchstehen, egal wie lange es dauert. Und dann bin ich frei! Egal was Ärzte sagen, Antidepressiva verändern die Persönlichkeit, machen abhängig, süchtig, bringen Entzugserscheinungen mit sich. Ich werde sie nie wieder nehmen, komme was wolle. Ich werde stark sein, ohne Tabletten.

Krankheiten mit den meisten Erfahrungsberichten

Depressionen (446)
Angst / Panik (381)
Bluthochdruck (267)
Empfängnisverhütung (250)
Depression (243)
Asthma (164)
Blasenentzündung (157)
Cholesterin (151)
Diabetes Type 2 (146)
Allergie (127)
Schlaflosigkeit (115)
Rauchen (109)
Angst (107)
Migräne (106)
ADHS (103)
Epilepsie (97)
COVID-19 (97)
Herzrhythmusstörungen (80)
Schlafstörungen (76)
Chronische Depression (73)
Sodbrennen (68)

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.