Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

krankheit

Manische Episode


 

Vergleichen Sie die Erfahrungen mit Medikamenten für Manische Episode

Name Anzahl Erfahrungen Wirksamkeit Allgemeine Zufriedenheit
Seroquel 1 4
2

Die neuesten Erfahrungsberichte über den Medikamentengebrauch bei: Manische Episode

2

Seroquel

04.09.2016 | Frau | 18
Quetiapin
Manische Episode
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 5
Was soll man sagen. Ich nehme Seroquel eigentlich seit Jahren, habe es aber immer wieder abgesetzt, da ich die Nebenwirkungen für untragbar halte. Vor 2 Jahren wurde ich mit einer bipolaren Störung diagnostiziert und auf 200 mg Seroquel eingestellt, kurze Zeit später habe ich es wieder abgesetzt und mein Leben blieb eine Achterbahn. Irgendwann habe ich meinen "emotionalen ... Lesen Sie mehrZyklus" begriffen und habe mich vor ein paar Wochen dazu entschieden meine drohende manische Episode mit Seroquel zu unterbinden, Das hat auch (nahezu) gut funktioniert, ich hatte nur ab und an hypomanische Ausschwünge (vor allem kurz bevor ich die Tablette einnehmen musste [Prolong]). Die Nebenwirkungen sind aber wie immer eine Qual. Ich darf den Wert von 100 mg gar nicht überschreiten, da ich sonst sage und schreibe 16 h schlafe. Ich kämpfe mit Apathie, einer unaufhörlichen Müdigkeit, Gedächtnis- und Konzentrationsschwierigkeiten, Denkverlangsamung und Albträumen. Ich kann mich kaum dazu aufraffen etwas zu tun, ich laufe rum wie ein "Zombie". 2 Stunden nach dem Einnehmen kann ich Menschen kaum noch folgen udn auch nicht adäquat antworten, atmen geht nur noch aus dem Mund und es plagt mich ein Engegefühl in der Brust. Ich bin sonst ein aufgeweckter und fröhlicher Mensch (auch ohne Manie), aber Seroquel schafft es mich dahin zu raffen. Ich werde dieses Medikament wohl oder übel ausschleichen lassen und es bei der nächsten Manie wieder verwenden, auch wenn ich damit riskiere in eine Depression zu fallen. Allerdings bin ich in der Depression weniger apathisch, als unter dem Einfluss dieses Medikaments. Es ist seit 2008 als Prophylaxe zugelassen, ich kann es aber nur als Akutmedikation empfehlen. Ich habe aber auch keine Erfahrung mit anderen Neuroleptikan, kann mir aber nur denken, dass Seroquel zu dem harmloseren Kaliber gehört.

Krankheiten mit den meisten Erfahrungsberichten

Depressionen (461)
Angst / Panik (404)
Bluthochdruck (273)
Depression (257)
Empfängnisverhütung (253)
Asthma (171)
Blasenentzündung (161)
Cholesterin (151)
Diabetes Type 2 (149)
Allergie (132)
COVID-19 (117)
Schlaflosigkeit (115)
Angst (114)
Rauchen (109)
Migräne (108)
ADHS (107)
Epilepsie (98)
Herzrhythmusstörungen (81)
Chronische Depression (78)
Schlafstörungen (77)
Sodbrennen (69)

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.