ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Experten werfen einen Blick auf Darm - Verstopfung

Mijn Medicijn

Mijn Medicijn



Moderator
mijnmedicijn / meamedica
mijnmedicijn / meamedica

1Expertenmeinung(en) geschrieben

Darm - Verstopfung


 

Ein sinnvoller Erfahrungsbericht

Häufig vorkommende Krankheitsbilder in dieser Kategorie

Darm - Verstopfung

Beschreibung des Krankheitsbildes

Konstipation (oder auch Obstipation), umgangssprachlich auch Verstopfung genannt, ist der medizinische Begriff für eine verlangsamte oder mühsame Defäkation (Stuhlgang). Durchschnittlich 15 % der Bevölkerung leiden darunter. Von Verstopfung ist die Rede, wenn jemand weniger als drei Mal wöchentlich Stuhlgang macht. Der Stuhlgang ist dann häufig trocken und hart. Bei Verstopfung ist es empfehlenswert, faserreiches Essen zu sich zu nehmen, regelmäßig zu essen, viel zu trinken und jeden Tag auf ausreichend Körperbewegung zu achten. Abführmittel helfen nicht die Ursache der Verstopfung zu beheben. Bevor Sie zu Abführmitteln greifen und bei langanhaltender Verstopfung ist es ratsam, Ihren Hausarzt zu konsultieren.

Medikament 1. Wahl

Movicol

Tippe in Bezug auf diese Erkrankung

Guten Abend! Ich habe die beiden vergangenen Tage damit verbracht, Moviprep einzunehmen mit als Extraunterstützung Bisacodyl. Zur Vorbereitung auf eine Koloskopie/Endoskopie. Ich habe sogar Moviprep mit Apfelsinengeschmack bekommen. Ich habe am Tag zuvor Wasser kalt gestellt und es am Tag selbst mit Moviprep gemischt. Vom Krankenhausarzt aus durfte ich einfach nur Orangensirup hinzufügen. Ich möchte euch gerne ein paar Tipps geben, die das Einnehmen erleichtern: - denkt daran, dass es ein Medikament ist und darum anders schmeckt als normale Limonade - trinkt im Stehen, dann fühlt ihr euch nicht so schnell voll - messt zuerst einen Liter Wasser ab und setzt ihn in einer Flasche in den Kühlschrank. Wenn ihr Moviprep kalt trinkt, ist der Geschmack viel weniger intensiv. Setzt die Flasche auf den Tisch und nehmt ein großes Glas, trinkt es eventuell mit einem Strohhalm, wählt ein gutes TV-Programm und richtet eure Aufmerksamkeit darauf. Bevor ihr euch verseht, ist das Getränk runter. - Haltet ein Glas Wasser bereit, falls ihr genug von dem Geschmack haben solltet. Es ist genauso, wenn ihr 2 Liter Cola trinkt. Das wird auch schnell langweilig ;) Diejenigen, die gerne Abwechslung haben, kauft verschiedene Sorten Orangeade. Mit Apfelsinen könnt ihr zum Beispiel Apfelsinengeschmack hinzufügen oder Waldfruchtgeschmack oder eine Zitronenscheibe - nach 1 Liter Moviprep müsst ihr 1 Liter klare Flüssigkeit trinken. Trinkt nach Moviprep beispielsweise etwas Warmes wie eine Rinderbouillon (Maggi-Würfel). Sie ist ganz einfach zuzubereiten. Das darin enthaltene Salz hilft gegen mögliches Unwohlsein. - bevor ihr die Toilette besetzt, kauft ein paar Bücher zum Lesen, sorgt dafür, dass eure Füße mit einem Paar dicke Socken und Pantoffel warm gehalten werden, denn ihr könntet kalt bekommen, wenn ihr zu lange auf der Toilette sitzt, nehmt eine Fleece-Decke dazu und schlagt sie um euch herum. Setzt eine Flasche Wasser neben euch ab und sorgt dafür, dass ihr lockere Kleidung tragt. - habt ihr Darmkrämpfe? Dann trinkt grünen Tee mit Ginseng. Dies hilft bei Darmkrämpfen. Er ist auch gut vor dem Schlafengehen. - mein Arzt hat mir erlaubt, Traubenzucker zu nehmen, falls ich mich etwas schläfrig fühlen sollte. Achtet darauf, dass ihr sie gut auflöst und keine ganzen Stücke runterschluckt. Sie gelangen nämlich sofort in die Blutbahn. - Friert Eiswürfel ein für den Fall, dass euch der Sinn nach etwas anderem steht. So verwöhnt ihr euch doch ein wenig, obwohl ihr nichts essen dürft. Wenn ihr all diese Tipps beachtet, dann macht ihr euch die Sache so viel einfacher und sie ist im Nu vorbei! Viel Erfolg!

16.10.2013