Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

Sicherheit im Umgang mit Medikamenten

krankheit

Empfängnisverhütung


Besteht aus:
Empfängnisverhütung
Verhütung (21)  

Vergleichen Sie die Erfahrungen mit Medikamenten für Empfängnisverhütung


Die neuesten Erfahrungsberichte über den Medikamentengebrauch bei: Empfängnisverhütung

3

Nuvaring

02.12.2020 | Frau | 21
Vaginalring mit Gestagenen und Estrogenen
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Da ich die Pille nicht nehmen darf, hat mir mein Arzt empfohlen den Verhütungsring auszuprobieren. Mit der Anwendung habe ich keine Probleme gehabt und es ist wirklich angenehm 3 Wochen nicht dran denken zu müssen. Ich hab mir eine App installiert, die mich daran erinnert, wann ich den Ring rausnehmen und wieder einführen muss und alles klappt super. Zuerst war all... Lesen Sie mehres gut und dann fing die Akne an. Überall im ganzen Gesicht richtig viele Pickel. Ich hatte in meinem ganzen vorherigen Leben nie Pickel. Nicht mal während der Pubertät. Dann hatte ich solchen Heißhunger ich nahm innerhalb eines Monats 7kg zu. Ich war eine Person, die oft nur1-2 am Tag etwas aß, da ich nie wirklich Hunger hatte und kannte dieses Problem also nicht. Ich werde morgen mit meinem Frauenarzt sprechen, weil die wenigen Nebenwirkungen stören mich dann doch sehr extrem.
2

Mirena

29.10.2020 | Frau | 29
Plastik-IUP mit Levonorgestrel
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 5
Kein Geschlechtsverkehr dieser Welt ist es Wert die Schwerstnebenwirkungen abzukriegen selbst wenn die Wahrscheinlichkeit 1:1000 beträgt. Und fast alle normalen FAs leugnen die Nebenwirkungen selbst wenn sie unter häufig im Beipackzettel stehen! Bitte informiert euch allumfassend wie man verhüten kann bzw. was für hochwirksame Möglichkeiten es zum Ausgleich von Hormonstöru... Lesen Sie mehrngen gibt jenseits der unzureichenden Massenabfertigung. Eine der besten Autoren in dem Bereich ist Dr. med. Annelie Scheuernstuhl. Auf dem Papier die tollste Verhütungsmethode die es gibt: Rundumschutz und man muss an nichts denken, fast gar keine nervige Periode mehr, relativ einfach einmal eingesetzt, jahrelang Ruhe, auf den ersten Eindruck vermeintlich weniger Nebenwirkungen (diese kommen jedoch schleichend langsam und man bringt sie zunächst nicht mit Mirena in Verbindung!). Eigentlich wollte ich kein pharmazeutisch hormonell wirksames Produkt, weil mir die teilweise starke Wirkung doch nicht ganz Geheuer war einen biochemischen eigentlich natürlich gesunden Prozess auf Dauer so zu stören. Ich wollte eigentlich die Kupferkette. Mein jahrelanger lieber Frauenarzt redete diese aber sehr schlecht und riet mir zur Hormonspirale und versicherte mir diese als beste Kombination aus Spirale und weniger intensiver Hormondosis, da diese ja nicht geschluckt sondern lokal wirksam sei. Das überzeugte mich. Selbst mit ein bisschen Wikipedia Grundwissen kriegt man aber auch als Laie raus, dass das totaler Humbug ist (aber man vertraute ja dem Arzt). Alle hormonell wirksamen Stoffe wirken auf den ganzen Hormonkreislauf sei es direkt (Schilddrüse, Nebennieren, Gehirn) sowie indirekt auf sämtliche Organe und können den ganzen Stoffwechsel aus dem Takt bringen (was in schlimmen Fällen wie bei mir dazu führt das ihr in einen Zustand von Pflegestufe 2 rutscht und das Gesundheitssystem euch in die Kategorie Depression pressen will und ihr als dummer nicht wissender Patient das auch noch glaubt). Das Tückische bei Mirena im Gegensatz zur normalen Pille ist, dass der Vorgang schleichend ist und deshalb damit nicht in Verbindung gebracht wird. Ich dachte die ersten 2 Jahre was ein geniales Produkt und habe es allen weiterempfholen. Ich will gar nicht wissen wie viele Menschen falsch mit Depression/fatique syndrom diagnostiziert werden dabei haben sie Hormonstörungen (oder Autoimmun). Der Witz an der ganzen Sache ist im Backpeickzettel stehen die ganzen Nebenwirkungen teilweise sogar unter häufig, jedoch die Ärzte leugnen diese auf Anfrage!!! Kein Hormontest (der lächerliche 80 Euro kostet wie ich heute weiß), Symptome einfach geleugnet (kann nicht sein, meine Frau nimmt die auch und hat keine Probleme). Ich wollte zu der Kollegin der Praxis die sie mir eingesetzt hat. Antwort Termin in einem halben Jahr. Ich versuchte Termine bei anderen FAs zu kriegen ALLE in mehr als einem halben Jahr oder Aufnahmestopp. Ich hatte hatte so schwere Schlafstörungen dass ich meinen Alltag nicht mehr bewerkstelligen konnte (verdrehter Schlafrhythmus), sehr seltsame Gewichtsstörungen und Heißhungerattacken zyklusgebunden, seltsame sich verselbstständigenden Gefühle aus dem nichts, 3 Tage ab Periodenbeginn wie schwer krank bettlägerig und auch sonst zwei Wochen nur müde außer abends, Herzstolpern, Blässe und raue Haut, niedriger Blutdruck, Nebel im Kopf (konzentrieren schwer möglich),...usw. AUßER in der letzten Zykluswoche. Dann war fast alles wie normal (außer das schlafen). In meiner Verzweiflung griff ich auf online kaufbare Speicheltests zurück und siehe da: relative Östrogendominanz durch Progesteronmangel, leicht erhöhtes Testosteron und unterirdische Cortisolwerte. Um die Seriösität der Angaben zu überprüfen (denn die Speicheltests werden gerne verteufelt da sie sehr tagesform abhängig sind und sensibel reagieren also schlimmer Streit bringt automatisch sehr erhöhrte Cortisolwerte) machte ich zwei weitere solcher Tests inklusive Melantonin in den folgenden 2 Monaten. Und siehe wieder schlechte Werte. Jetzt müsste man mich ja Ernst nehmen dachte ich. Weit gefehlt. Der einzige Grund warum mich die Hausärztin doch zum Endokrinologen überwies waren die nicht idealen TSH Werte (Schilddrüse). Aber auch hier gilt 4 Monate warten. Dort wurde ich zwar Ernst genommen durfte aber für einen ordentlichen Rundumtests die Hälfte selbst bezahlen. Und siehe da auch im Blutbild: Prolaktin erhöhrt, Progesteron erneidrigt, Melantonin erniedrigt, latente Shilddrüsenunterfunktion (nicht-autoimmun), DHEA noch im Grenzbereich aber nicht ideal, dasgleiche mit Ferritin. Cortisol wird nicht beachtet sofern kein Totalausfall bezüglich Morbus Cushing. Angeblich sei erhöhtes Prolaktin Schuld dass Progesteron und Melatonin erniedrigt wären. Hätten angeblich viele Menschen und mit dem Medikament norpolac sei das schnell behoben. Ich skeptisch erstmal recherchiert und siehe schon wieder die absolute Volldröhnung an starkem hormonell wirksamen Medikament mit starken Nebenwirkungen. Ich also erstmal vertieft eingelesen was man mit Ernährung, Atemübungen und natürlichen Extrakten (Yamswurzel und co.) machen kann. Heilpraktiker mit homöopathischer Ausleitung und Progesteroncreme in homöopathischer Dosis brachte nichts, wohl aber die Eiseninfusionen+Sauerstoff Eigenblut Therapie. Testosteron beruhigte sich von selbst und keine Heißhungerattacken mehr und etwas fitter um Zyklusbeginn. Extrem negative Reaktion auf Melatonin (nur 3 Stunden schlaf trotzdem super fit und der innere Drang sich bewegen zu müssen und leichte Überdrehtheit (Cortisolwerte in dieser Zeit gut), Tag darauf absolute Erschöpfung 11 stunden schlaf - das ganze ging knapp eine Woche). Später mit hochdosierter natürlicher Progesteroncreme vom Privatarzt dasgleiche wenn auch etwas weniger heftig. Besagter Privatarzt fuhr mit mir das volle Programm mit Darmfloratest, Nährstoff+ Aminosäure+ Hormonprofil, Dunkelfeld und co. im Wert von 700 euro, strengem Ernährungspläne mit allerlei Supplementierungen, IHTH Sauerstoffkur und verordnete mir Hormonyoga sowie minimale Dosierung mit Progesteron und die Empfehlung einer bestimmten Lampe für Lichtteraphie. Nach einem anstrengenden weiteren halben Jahr zeigten sich endlich diverse Verbesserungen. Außer dem Schlafrhythmus sind 70% der Gesundheit wieder hergestellt (vermutlich ist Prolaktin immernoch erhöht). Der Ganze kostete insgesamt um die 3.000 Euro plus 2000 Euro für zweimal 7 Tage Hotel und Anfahrt. Erspart euch so einen Leidensweg, das ist es nicht wert.
5

Illina

02.09.2020 | Frau | 30
Levonorgestrel und Estrogen
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5

4

Miranova

02.09.2020 | Frau | 25
Levonorgestrel und Estrogen
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5

2

Qlaira

13.08.2020 | Frau | 19
Estradiolvalerat / Dienogest
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich habe die Qlaira Pille jetzt bestimmt schon länger als ein Jahr eingenommen, ich hatte anfangs wirklich kaum Probleme mit der Pille! Meine Periode war ziemlich kurz, ich hatte fast keine Schmerzen, zugenommen habe ich auch nicht und pickel habe ich auch nicht bekommen. Das ging dann länger als ein halbes Jahr gut und dann fingen die Probleme an. Anfangs hatte ich we... Lesen Sie mehrnig Lust auf sex und verspürte leichte Übelkeit, gegen Ende des Jahres habe ich ständig zwischenblutungen bekommen was es nicht besser machte, denn wenn ich Lust auf sex hatte, hatte ich Blutungen. Dann wurde die Übelkeit schlimmer. Kurz bevor ich sie abgesetzt habe, hatte ich 3 Wochen lang Blutungen und meine periode kam wann sie wollte. Mal Anfang des Monats, mal Mitte- und mal Ende des Monats. Zudem hatte ich auch ständig irgendwie leichte bis mittlere Schmerzen im Unterleib. Ich muss aber dazu sagen das die Pille natürlich bei jedem Menschen anders wirkt und sie ja zu anfang wirklich sehr gut gewirkt hat, weshalb ich sie nicht ganz schlecht reden möchte.
2

Implanon

26.05.2020 | Frau | 25
Etonogestrel
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 3
Habe insg. 3 Implanonstäbchen gehabt und das 3te hatte es dann in sich. Die ersten beiden also 6 Jahre waren die Beschwerden erträglich hatte kaum Blutungen jedoch war ich immer depressiv, extrem schnell gereizt, hatte keine Lust auf Sex und konnte mich zu nichts motivieren. Das 3te Stäbchen habe ich nun bereits nach 1jahr von einem chirurgen entfernen lassen weil ich die ... Lesen Sie mehrNebenwirkungen nicht mehr ertragen konnte! Von Depressionen über dauerblutungen, Kopfschmerzen, gliederschmerzen, Hitzewallungen und keiner Libido war alles dabei. Ich kann das implanon aufgrund der Nebenwirkungen nicht empfehlen, natürlich ist es eine sichere Empfängnisverhütung aber nicht zu dem Preis, sowohl von den negativen Aspekten und auch finanziell (insg. 400€)! Bitte dringend nebenwirkungen googeln bevor man sich den Arm aufschneiden lässt!
5

Cerazette

29.04.2020 | Frau | 17
Desogestrel
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Cerazette war die erste Pille, die ich zur Verhütung eingenommen habe. Bisher wirkt sie genauso wie sie soll (vor allem was die Verhütung angeht, auf andere Wirkungen davon hab ich nicht geachtet) und ich habe auch keine Nebenwirkungen davon, aber das ist wohl bei jedem anders. Nach dem ersten Blisterstreifen hat sich wohl auch mein Zyklus auf die Pille eingestellt, das ... Lesen Sie mehrheißt, dass meine Periode regelmäßig (und auch leichter) am Anfang eines neuen Blisterstreifens eintritt. Sie ist sehr leicht einzunehmen und auch durch die Beschriftungen bzw. Pfeile und Angabe der Tage sehr hilfreich. :)
2

Mirena

02.03.2020 | Mann | 40
Plastik-IUP mit Levonorgestrel
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 4
Hallo zusammen, gleich vorweg, mein Erfahrungsbericht sollte die Frauenwelt nicht verunsichern, sondern lediglich zur Aufklärung weiterer betroffener Frauen dienen. Sicher gibt es Frauen, die mit der Mirena sehr zufrieden sind. Mir ging es jedoch leider anders. Ich bin 40Jahre alt und eine sehr lebensfrohe, glückliche und sportliche Frau. Ich habe eine Tochter (17) u... Lesen Sie mehrnd bin seit 18 Jahren glücklich verheiratet. Vor 3,5 Jahren habe ich mir die Mirena (mit der üblichen knappen Aufklärung) von meinem FA legen lassen. Ich hatte einige Monate leichte Unterbauchschmerzen und Schmierblutungen, die aber laut Aussage meines FAs ganz normal wären. Ich hatte keine Anzeichen von Gewichtszunahmen, Depressionen, Panikzuständen...o.ä. Meine Beschwerden kamen schleichend nach einem halben Jahr und zeigten sich mit Schambeinschmerzen und Leistenschmerzen (mal mehr mal weniger). Das ging sehr lange so, ich muss aber dazu schreiben, dass ich im Triathlonsport unterwegs bin und auch diverse Sportgruppen leite. Hinzu kamen (im Nachhinein wohlgemerkt) vermehrter Haarwuchs an den Innenschenkeln, Schlafstörungen, Zysten, Herzstolpern und leichte Unruhen, Verlust der Libido... . Nachdem eine schwere bds. Schambeinentzündung (die sich über 2Jahre entwickelt hatte) bei mir diagnostiziert wurde, mir die Ärzte sagten, es sei ein Überlastungssyndrom und ich sollte mit dem Sport aufhören, ging für mich eine Welt unter. In den darauffolgenden 15 Monaten kamen immer mehr Schmerzen hinzu. Darunter starke Rückenschmerzen, ständige ISG-Blockaden,Leistenschmerzen uvm. .Nach vielen physiotherapeutischen Maßnahmen, einem mir angepassten Übungsplan mit Yoga....wurde alles nur noch schlimmer, bis ich fast nicht mehr gehen konnte. Langes Stehen wurde zur Qual, ich hatte immerzu Rückenschmerzen und eine stark vermischte Schmerzsymptomatik, aber die Schambeinentzündung war nach 9 Monaten abgeheilt. Die Ärzte nahmen mich alle nicht mehr ernst, denn auch die 2.MRT-Aufnahme war ohne Befund, meine Haut wurde immer dünner, ich machte mir zunehmend Gedanken um meine Zukunft (ich bin selber Physiotherapeutin und war am Rande meiner (Kompetenz)-Verzweifelung. ....bis ich einer Freundin von dem Elend erzählte. Sie meinte ganz nebenbei, seitdem sie die Spirale nicht mehr hat, lebe sie ohne Schmerzen und da wurde mir einiges klar. Ich informierte mich über Erfahrungsberichte anderer Frauen, ich konnte beim besten Willen nicht glauben, dass die Spirale so etwas anrichten konnte. Der Frauenarzt meinte natürlich, das käme vom ganzen Sport...ich hätte übertrieben.... blabla Die Spirale habe ich mir nun vor 2 Wochen ziehen lassen und mir geht es NUN schon viel besser. Ich stehe morgens wieder auf wie eine 40-jährige. Ich schlafe besser, ich kann wieder schmerzfrei gehen, meine Rückenschmerzen und Ischiasbeschwerden werden immer mehr Vergangenheit und meine Hoffnung wächst, bald mal wieder ein schönes Läufchen starten zu können. Meine Fröhlichkeit ist aufgrund meines Wohlbefindens wieder zurückgekehrt und ich weiß für mich, dass die Mirena die Schambeinentzündung mit Sicherheit in Kombination mit viel Sport begünstigt hat. Mein Körper hat sich immer mehr gegen dieses Implantat gewehrt und mal ein ganz anderes Bild der Nebenwirkungen bzw. Abstoßung gezeigt (was ich selbst nie für möglich gehalten hätte). Es ist traurig, von den Ärzten so schnell als psychisch labil abgestempelt zu werden. Aber wenn man insgesamt fast 3Jahre Schmerzen hatte, man den Sport aufgeben musste und von den Ärzten nicht mehr ernst genommen wird dann kann man schon mal Dünnhäutig werden. Ist doch klar. Ich hoffe, einigen Frauen mit diesem Bericht weiterhelfen zu können. Mit besten Grüßen Maike
1

Nuvaring

17.01.2020 | Frau | 35
Vaginalring mit Gestagenen und Estrogenen
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Nach der Stillzeit bin ich zum Nuvaring gewechselt. Seit der Einnahme ging es mir immer schlechter. Starke Stimmungsschwankungen, sehr gereizt und zum Teil traurig. Libido, Sex? Bräuchte ich mit dem Ring nie wieder. Dann fingen die Magen-und Rückenschmerzen an, dazu kamen massive Verdauungsprobleme. Jede Woche eine offene Stelle an der Scheide (Riss), starker Ausfluss, Juc... Lesen Sie mehrkreiz und Geruch. Ich habe den Ring jetzt abgesetzt und werde schauen welche Alternative für mich in Frage kommt. Habe den Ring 4 Zyklen lang genommen und dann angesetzt. Mir geht es so viel besser- die oben beschriebenen Nebenwirkungen sind fast komplett verschwunden nach 4 wöchigen Absetzen. Unglaublich was ein paar Hormone anrichten können. Meine Frauenärztin glaubt zwar nicht, dass der Ring die Ursache der Beschwerden war, aber mir geht es so viel besser seit ich den Ring nicht mehr nehme. Daher bin ich mir ziemlich sicher, dass der Ring Auslöser war. Wäre schon ein komischer Zufall. Nie wieder!!
4

Depo clinovir

17.01.2020 | Frau | 45
Medroxyprogesteron
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Spritze seit 6 Jahren, erste Veränderungen in der Knochendichte. Gewichtszunahme, Haarausfall, Stimmungsschwankungen usw. wurde mir aber empfohlen. Jetzt habe ich eine Beinvenenthrombose. Darf die Spritze nicht mehr anwenden. Mir wird die Spirale empfohlen, weil nichts mehr mit Hormonen geht. Wenn ich darüber lese, wird mir aber auch ganz schlecht.
3

Depo provera

14.01.2020 | Frau | 26
Medroxyprogesteron
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 4
Mein Gynäkologe hat mir gesagt, dass ich auf Grund des eher höheren Blutdruckes und eher höherem Gewicht nicht mit der Pille weitermachen soll, sondern auf eine andere Verhütungsmethode umsteigen soll. Er hat mir die 3Monats-Spritze empfohlen und ich habe ihn gefragt, ob das wirklich sinnvoll ist, da ich ja erst 20 war und auch meine Familienplanung nicht abgeschlossen hat... Lesen Sie mehrte. Er sagte, das sei kein Problem. Nachdem ich die Spritze knapp 5 Jahre lang gemacht habe, warte ich nun seit über einem Jahr auf meine Periode, um endlich mit der Familienplanung beginnen zu können, was ziemlich schade ist..
2

Nuvaring

12.01.2020 | Frau | 39
Vaginalring mit Gestagenen und Estrogenen
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 5
Jahrelang habe ich nach Kalendermethode verhütet, eine weitere Schwangerschaft war zwar nicht gewünscht aber nicht geplant. Aktuell möchte ich aber eine Schwangerschaft auf jeden Fall vermeiden wg. Befristung im Arbeitsvertrag, also habe ich mir wieder Nuvaring verschreiben lassen. Nach einem Zyklus werde ich ihn nicht weiter verwenden. Ich habe seit nun 14 Tagen eine Sc... Lesen Sie mehrhmierblutung, das nervt und zehrt mich ein wenig aus. Außerdem habe ich seit dem 2. Tag Kopfschmerzen. Nach etwa 5 bis 6 Tagen stellten sich Schlafprobleme und Stimmungsschwankungen ein, fühle mich wie Hormozilla. Von himmelhochjauchzend über Aggressionen bis hin zu Heulkrämpfen war alles schon dabei. Werde wahrscheinlich ein oder zwei Tage vorzeitig den Ring entfernen, damit es endlich aufhört. Ähnliche Symptome hatte ich bereits mit der Pille, woraufhin ich vor Jahren zum Nuvaring wechselte, womit es zunächst etwas besser war, sich innerhalb von ein paar Monaten aber verschlechtert hatte. Mit Kinderwunsch hatte sich das Thema erledigt. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass es bereits nach wenigen Tagen so schlimm wird, die Ärztin meinte das kann wieder kommen, muss aber nicht und auch nicht sofort. die Einnahme war für ein Jahr geplant, werde nun nach hormonfreien Alternativen suchen.
2

Mirena

25.12.2019 | Frau | 34
Plastik-IUP mit Levonorgestrel
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 2
Dies ist meine 2. Spirale.. eingesetzt vor 3,5 Jahren. Die Nebenwirkungen kamen einschleichend und auch erst nach eigenen Recherchen brachte ich diese mit der Mirena in Verbindung. Meine Ärztin nimmt mich nicht ernst, wenn ich ihr davon berichte was sich alles verändert hat. Die Schmerzen, häufige Infektionen, Akne im Gesicht und Pickel im Genitalbereich die sehr schmerzha... Lesen Sie mehrft und unangenehm Sind. Oft bin ich depressiv, traurig und habe wenig Lust auf Sex, was ich früher nicht hatte.. Eine andere Frauenärztin entfernt mir im Januar die Mirena. Und ich hoffe auf eine Besserung. Ab da an wird anders verhütet!
5

Evra (transdermales pflaster)

12.12.2019 | Frau | 30
Norelgestromin und Estrogen
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich verwende das Evra-Transdermale Pflaster seit 13 Jahren und bin vollkommen zufrieden damit. Es hat die ganze Jahre gewirkt und seinen Zweck perfekt erfüllt. Super ist das die Hormone nicht über den Verdauungstrakt müssen d.h. auch Wirksam bei Magen-Darm und Erbrechen. Man muss beachten das natürlich über die Haut abgegeben wird wozu natürlich der Körperfettanteil nicht ... Lesen Sie mehrhoch sein darf (bei Übergewicht nicht zu empfehlen). Bei sehr fettiger Haut oder Stellen am Körper die "Falten bilden" könnte das Pflaster auch nicht gut haften. Ich klebe es nach dem Duschen auf den Unterbauch (sodass man es auch bei tragen eines Bikinis nicht sieht) und reinige die Haut vorher mit Virugard (Desinfektionsmittel ohne Fette). Bei mir klebt es bombenfest sogar beim schwimmen.
2

Nuvaring

11.12.2019 | Frau | 29
Vaginalring mit Gestagenen und Estrogenen
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 5
Hallo, Eigentlich finde ich, dass der Nuvaring eine gute Alternative zur Pille ist, vorrausgesetzt man verträgt sie. Im Alter von 14-24 nahm ich die Pille (Monostep und ein Jahr lang Yasminelle). Ich litt damals unter Depressionen, starken Ängsten, Motivationsschwierigkeiten und häufigen Blasenentzündungen. Das hat mein Leben extrem beeinträchtigt und ich wünschte, i... Lesen Sie mehrch hätte damals gewusst, dass es an der Pille liegen könnte. Dann habe ich die Pille abgesetzt und alle Nebenwirkungen ließen nach mit der Zeit. Ich kann zwar nicht beweisen, dass meine Probleme durch die Pille verursacht wurden, aber ich bin mir sehr sicher, dass sie einen starken Einfluss auf mich hatte. Ich möchte also vor allem Jugendlichen ans Herz legen, darauf zu verzichten oder sehr auf die Wirkung zu achten. Zum Nuvaring... ich wollte es jetzt nach Jahren mit dem Verhütungsring ausprobieren. Die Anwendung und Wirkungsweise ist sehr gut, jedoch kam es schnell zu Nebenwirkungen. Besonders eine Woche vor der Ringentnahme bekam ich wie früher starke Angstzustände und depressive Verstimmungen, die mich lahm gelegt haben. Ich hätte nicht gedacht, dass die Hormone einen so starken Einfluss haben, aber sie können das Leben extrem beeinflussen. Deshalb setze ich den Ring jetzt wieder ab. Mein Arzt meinte, dass das übertrieben wäre und meine Nebenwirkungen nichts damit zu tun hätten... dass die meisten Leute damit übertreiben würden... aber wenn man bemerkt, dass man auf einmal beeinträchtigt wird und eine höhere Wahrscheinlichkeit besteht, dass es an dem Medikament liegt, dann sollte man es absetzen, egal was der Arzt sagt. Alles Liebe.
1

Belara

26.11.2019 | Frau | 21
Gestagene und Estrogene, fixe Kombinationen
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 4
Mit 17 habe ich über zwei Jahre hinweg die Belara genommen. Mich plagten nach etwa einem Montag bereits Haarausfall und Müdigkeit. Nach 4 Monaten änderte sich mein Gemütszustand dramatisch. Ich war ständig schlecht gelaunt und habe diese Laune an anderen ausgelassen. Dann kamen Stimmungsschwankungen hinzu, von euphorisch bis todunglücklich, innerhalb von Stunden. Ich ... Lesen Sie mehrhatte an nichts mehr Freude und lag nur noch im Bett. Tagsüber musste ich schlafen, weil ich so müde war. Von Libido ganz zu schweigen. In dem Zustand möchte niemand an sexuelle Befriedigung denken. Schlussendlich hatte ich Selbstmordgedanken und war nicht mehr in der Lage einen geregelten Alltag zu leben, da noch Übelkeit zu den anderen Symptomen kam. Nachdem ich bei zig Ärzten war, riet mir einer, die Belara abzusetzen. Das habe ich sofort getan und bereits nach ein paar Tagen ging es mir psychisch viel besser. Langsam kam der Lebensmut und meine Freude zurück. Haarausfall und Müdigkeit gingen erst nach Monaten wieder weg. Auch die häufigen Harnwegsinfektionen bringe ich mit dieser Pille in Verbindung.
5

Depo clinovir

05.11.2019 | Frau | 42
Medroxyprogesteron
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich nehme die Spritze seit ca. 20 Jahren. Ohne Probleme. Habe keine Blutung, ein unbedarftes Leben ohne Hormon- und Frauenstreß, freu. Ich kann sie nur empfehlen.
2

Nuvaring

05.10.2019 | Frau | 26
Vaginalring mit Gestagenen und Estrogenen
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich musste den Ring nach 2 Wochen wieder entfernen, da es mir plötzlich wahnsinnig schlecht ging. Erst hatte ich eine sehr weinerliche Stimmung, zu allem hätte ich weinen können. Da ich den Ring schonmal vor vielen Jahren (mit 19 )genommen habe, war mir das bekannt und ich hoffte, das pegelt sich nach längerer Einnahme wieder ein. Das war leider nicht der Fall, zur Weiner... Lesen Sie mehrlichkeit kam Übelkeit, Schlaflosigkeit, schwere Alpträume und übermäßige Angst. Ich wusste sofort, dass ich das nicht bin und dass mir die "Traurikeit" wie aufgelegt wurde. Ich konnte mich auch zu nichts motivieren, alle Tätigkeiten brach ich nach kürzerer Zeit wieder ab. Konzentrationsschwäche und keine Motivation. Ich musste ein wichtiges Treffen absagen, weil ich weinend in meinem Bett aufgewacht bin und nicht mehr aufstehen konnte. Ich habe mich nunmal noch ein zweites mal davon überzeugen lassen, dass dieser Hormoncoktail einfach einfach nur schädlich ist, mal abgesehen von den ganzen anderen Risiken die er noch birgt.
2

Depo clinovir

05.09.2019 | Frau | 44
Medroxyprogesteron
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 5
Seit einer Woche und einem Tag habe ich nun die 3 Monatsspritze. Alles noch ganz frisch, aber fragwürdig. Kurz nach dem Setzen begann eine tagelange unterschwellige Übelkeit und völliger Appetitverlust. Ich bin leicht untergewichtig und habe immer gern gegessen, deftig. Alles vorbei momentan. Ich esse nur damit ich nicht abnehme. Ich habe die Spritze aus Verzweiflung aufgr... Lesen Sie mehrund sehr starker Menstruationsbeschwerden gewählt und weil viele Freundinnen damit keine Probleme hatten. Fand ich super. Allerdings werde ich gerade wirklich wach. Seit Sonntag hätte meine Periode vorbei sein sollen. Nun habe ich 4 Tage später noch nervige Schmierblutungen bis hin zu Blutungen. Ich hab so Hass auf Toilette zu gehen und zu sehen...immer noch da. Weiterhin habe ich auch dieses Herzklopfen wo man nicht weiß wohin mit sich, leicht wie hyperaktiv. Das vergeht aber immer wieder. Ansonsten fühle ich mich nicht gar so müde und fertig wie ohne Spritze. Hab etwas mehr Elan. Pickel nicht mehr, nicht weniger. Haare passen noch. Ich überlege ob ich mir die 2. setzen lassen. Momentan und mit allen Infos aus Erfahrungsberichten eher nicht. Wieso verhüten wenn man dann sex. eh nicht zum Zuge kommt... bezüglich der Nebenwirkungen. Auch ich kenne keine Gyn. welche wirklich ordentlich aufklärt. Es geht immer nur ums Probieren und Austesten. Oder als erstes wird immer die Spirale angepriesen. Verstehe ich nicht. Auch mir ist unbegreiflich das bei Verhütung absolut nicht mehr gegen die Nebenwirkungen geforscht oder getan wird. Aber bestimmt weil mehr Männer in den Pharmakonzernen das Sagen haben... Ironie aus!!!
3

Nuvaring

05.09.2019 | Frau | 38
Vaginalring mit Gestagenen und Estrogenen
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 3
Der Ring erinnerte mich an einen Kinderbeißring, was ich etwas witzig empfand. Ich empfand ihn groß und somit das Einsetzen und Herausnehmen etwas unangenehm. Da mein Körper ihn abstoßen (stets herausschieben) wollte, habe ich täglich gemerkt, das da was ist. Mein Partner hat den Ring auch gemerkt, empfand es aber nicht schlimm, ich eher peinlich. Aber man hatte nun eine V... Lesen Sie mehrerhütung und absolut keine sex. Lust mehr. Überhaupt nicht. Für mich war der Ring nichts.
1

Microgynon

21.08.2019 | Frau | 25
Ethinylestradiol / Levonorgestrel
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich bin von Lamuna 20 auf die Mycrogynon gewechselt und nach ca 1-2 Monaten haben sich starke Magen Darm Probleme eingestellt weshalb ich rasant 10 KG abgenommen habe. Es wurde eine Fructoseintoleranz diagnostiziert, die Beschwerden wurden nie viel besser. Dazu nach und nach weitere Symptome: Schwindel, Juckreiz am Körper, Benommenheit, Depression, bleierne Müdigkeit, voll... Lesen Sie mehrständiger Libidoverlust, Stimmungsschwankungen, ständiger Husten, starke Übelkeit, Sehprobleme, Konzentrationsschwäche, untere Rückenschmerzen, ich stand völlig neben mir und dachte ich sei bereit für den Therapeuten weil mir kein Arzt mehr weiterhelfen konnte. In fast 5 Jahren Einnahme permanent Probleme gehabt und die nie mit der Pille in Verbindung brachte. Ich habe dann abgesetzt weil ich keine Hormone mehr nehmen wollte und schon nach ZWEI Wochen waren fast alle Symptome nicht mehr da! Sogar die Intoleranz die mir Jahre Probleme gemacht hat war plötzlich nicht mehr vorhanden - ich hatte urplötzlich keine Magen Darm Probleme mehr! Auch psychisch war ich wie ausgewechselt, irgendwie wieder ich selbst! Mit diesen Auswirkungen der Pille habe ich niemals gerechnet und bin froh sie nicht mehr zu nehmen.. Jeder verträgt die Pille anders aber ich habe leider keine guten Erfahrungen gemacht.
5

Nuvaring

02.08.2019 | Frau | 24
Vaginalring mit Gestagenen und Estrogenen
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich nehme den NuvaRing mittlerweile seit 6 Jahren oder so und bin zufrieden. Bei der Pille hatte ich immer Nebenwirkungen, beim Ring nicht. Da ich jedoch die Kühlung etwas umständlich fand, habe ich nun zu GinoRing gewechselt. Bin gespannt.
3

Microgynon

24.07.2019 | Frau | 18
Ethinylestradiol / Levonorgestrel
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 3
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 5
Vor knapp 3 Jahren ging ich zum Frauenarzt um mir eine Antibabypille verschreiben zu lassen, um zu verhüten. Sie verschrieb mir die Mycrogynon. Anfangs war ich sehr zufrieden bis das ich merkte, dass meine Haut und Haare noch mehr und schneller fetteten als vor der Einnahme. Im nächsten Sommer fiel mir dann das schnelle und viele schwitzen unangenehm auf. Mit der Zeit kam... Lesen Sie mehren auch Stimmungsschwankungen dazu. Seit einiger Zeit habe ich auch sehr starke Unterleibsschmerzen, die sich anfühlen wie Wehen? Zumindest stelle ich mir die Wehen so vor. Im Internet las ich, dass es sich um Dysmenorrhoe handelt. Allerdings kommt meine Periode immer ungefähr zum selben Zeitpunkt, mein Gewicht bleibt ebenfalls konstant und Schmierblutungen habe ich eigentlich auch keine.
2

Aristo

04.07.2019 | Frau | 20
Andere Antidepressiva
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 3
Anwendungsfreundlichkeit 4
Ich musste leider eine durchgängige Pille nehmen, die östrogenfrei ist aufgrund meiner Migräne. Es gab natürlich nicht viele Alternativen. Ich habe in den ganzen 2 Jahren nur Blutungen gehabt. Mal mehr, mal weniger. Dann mal ein Tag ohne, dann umso mehr. Ich habe mich irgendwann selbst nicht wiedererkannt, so negativ wie ich dann immer war. Habe viele Wassereinlagerungen u... Lesen Sie mehrnd dadurch zugenommen. Habe jetzt die Dreimonatsspritze. Aber nur zum Übergang, denn wir hoffen, dass das mit der Migräne bald ein Ende hat (durch Behandlungen). Und dann werde ich wieder eine 21 + 7 Pille nehmen.
4

Microgynon

26.06.2019 | Frau | 26
Ethinylestradiol / Levonorgestrel
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 4
Schwere der Nebenwirkungen 4
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich vertrage diese Pille super, außer ab und zu einen Tag mal Kopfschmerzen kurz vor meiner Periode (nicht jedes Mal) bemerke ich keinerlei Nebenwirkungen. Ich nehme sie bereits seit 12 Jahren. Habe sie wegen Menstruationsbeschwerden verschrieben bekommen und nun nur noch eine leichte Menstruation. Nutze sie aber hauptsächlich zur Verhütung.
1

Mirena

07.06.2019 | Frau | 27
Plastik-IUP mit Levonorgestrel
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 2
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 3

1

Nuvaring

13.05.2019 | Frau | 24
Vaginalring mit Gestagenen und Estrogenen
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 2
Hallo, ich habe hier die Beiträge gelesen und bin froh das ich damit nicht alleine bin. Ich hab zwar nicht den nuva ring aber den gleichen Ring mit anderem Namen (Circlet). Vor ca. 9 Monaten hab ich mir den ring verordnen lassen da ich zuerst nur gutes gehört habe. Im ersten Monat quälte ich mich mit Unterleibsschmerzen ab die jedoch wieder Abgeklungen sind. Bis vor ein pa... Lesen Sie mehrar Wochen schlichen sich dann Beschwerden ein wie Schwindel, grundlose Reizbarkeit usw. Da habe ich schon gemerkt es stimmt was nicht das bin nicht ich aber ich habe es ignoriert. Vor zwei Wochen fing es dann an mit starken ausfluss so stark das man mehrmals die slipeinlagen wechseln muss am Tag und der Ring hatte sich auch verfärbt.. Dann kamen noch Gefühle hinzu bald ohnmächtig zu werden und herzrasen dadurch bekam ich dann auch noch Panikattacken und landete für eine Nacht im Krankenhaus da wurde alles durchgecheckt und nichts gefunden.. Nachdem der Hausarzt heute auch nochmal alles gründlich durchgecheckt hat und nicht gefunden hat bin ich zu dem Entschluss gekommen den ring abzusetzen für immer und zu schauen was passiert. Schon bei der Pille hatte ich kleine Probleme aber der Ring übertrifft alles. Ich rate von hormoneller Verhütung ab.
1

Nuvaring

19.01.2019 | Frau | 18
Vaginalring mit Gestagenen und Estrogenen
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 4
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 2
Anwendungsfreundlichkeit 5
Ich habe letztes Jahr im Juni nach einem Gespräch mit meiner Frauenärztin begonnen, den Nuvaring zur Verhütung zu verwenden. Im Jahr 2016 habe ich die Pille eingenommen, diese aber aus Bequemlichkeit abgesetzt. Bei der Einnahme der Pille sind nie Nebenwirkungen eingetreten. Daher hatte ich die Hoffnung, dass auch der Nuvaring ohne Nebenwirkungen funktionieren könnte. Diese... Lesen Sie mehr Hoffnung hat sich leider nicht bewahrheitet. Es find kurz nach dem ersten Einsetzen an. Ich hatte plötzlich absolut keine Lust mit meinem Freund zu schlafen und wenn es doch dazu gekommen ist, hatte ich teilweise so große Schmerzen, dass ich es nach ein paar Minuten abgebrochen habe. Ich habe das aber nicht mit dem Ring in Verbindung gebracht und es eher dem neuen Job und dem vermehrten Stress zugeschrieben. Kurz darauf begannen regelmäßige, starke Kopfschmerzen und Kreislaufprobleme, weswegen ich auch mehrfach meinen Arzt aufsuchte, welcher es auf Flüssigkeitsmangel und Stress schob - Ich trinke mindestens 4 Liter am Tag... Außerdem wurde ich Tag für Tag müder, weswegen ich teilweise einen Mittagsschlaf von bis zu 4 Stunden einlegte und danach immer noch müde war, egal wie voel ich schlief. Meine Familie beobachtete außerdem, dass ich zunehmend blasser und blasser wurde und ständig krank aussah. Ich war nie besonders viel krank oder anfällig aber mein Immunsystem schien völlig herabgesetzt. Meine starken Stimmungsschwankungen und das ständige gereizt sein hat die Situation nur zunehmend verschlimmert. Ich arbeite in einem sozialen Beruf und ständig sauer zu werden, wenn Klienten etwas merkwürdiges sagten war nicht besonders hilfreich. Besonders weil ich vorher wirklich sehr geduldig und gutmütig gewesen bin. Seit ca 4 Monaten leide ich außerdem ständig unter Blasenentzündungen und einer gereizten Vagina. Das war bis dahin vielleicht einmal in meinem Leben vorgekommen. Seit fast 3 Wochen habe ich nun ständig Bauchschmerzen und Übelkeit in Verbindung mit starkem Durchfall. Das klingt dann wieder für ein paar Tage ab und kommt ohne ersichtlichen Grund wieder zurück - ich habe auch schon Lebensmittelunverträglichkeiten in erwägung gezogen, diese haben sich aber nicht bestätigt. Deswegen: NIE WIEDER Ich habe ihn einfach mitten im Zyklus rausgenommen, da die Beschwerden nicht mehr ertragbar waren.
5

Implanon

17.01.2019 | Frau | 55
Etonogestrel
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 5
Schwere der Nebenwirkungen 5
Anwendungsfreundlichkeit 5
Habe gerade mein 7-tes Implanon Stäbchen entfernt bekommen , es war dann auch das Letzte . In den 21 Jahren mit Implanon hatte ich während der drei Jahre keine Regelblutung. Einen Monat vor dem Ablauf des Wirkstoffes bekam ich dann meine Periode und wusste, dass nun ein neues Stäbchen fällig ist. Jetzt beim 7-ten Stäbchen gab es vor Ablauf des Wirkstoffes keine Periode meh... Lesen Sie mehrr .... bin so in die Menopause hinein gekommen.
1

Mirena

07.12.2018 | Frau | 42
Plastik-IUP mit Levonorgestrel
Empfängnisverhütung
Wirksamkeit 5
Anzahl Nebenwirkungen 1
Schwere der Nebenwirkungen 1
Anwendungsfreundlichkeit 3
Die Mirena war die schlechteste Entscheidung meines Lebens. Sie hat mir viele wertvolle Lebebsj ahre geraubt und ich bin noch immer nicht gesund , weil ich auf Grund von fehlender Aufklärung die schleichenden Nebenwirkungen nicht der Hormonspirale zuordnen konnte. Ich wollte einfach bequem und sicher verhüten. Das ist das Einzige, was sie wirklich kann, doch der Preis is... Lesen Sie mehrt zu hoch, wenn "Frau" dann über Jahre mit Schlafstörungen und Depressionen leben muss -bis hin zum Verlust der Arbeitsfähigjeit. Leider habe ich viel zu spät entdeckt, dass sie die Ursache für all die Probleme ist. Ich hatte gerade die 2. Mirena frisch liegen, als die Symptome so extrem wurden, dass ich anfing zu recherchieren. Zum Glück bin ich auf das Hormonspiraleforum gestoßen und habe sie sofort entfernen lassen. Ich habe nie wieder einen normalen Zyklus bekommen. Mit 40 in die Wechseljahre. ...Vielen Dank Mirena. Finger weg von dem Ding. Ich rate komplett ab! LG

Krankheiten mit den meisten Erfahrungsberichten

Depressionen (446)
Angst / Panik (381)
Bluthochdruck (267)
Empfängnisverhütung (250)
Depression (243)
Asthma (164)
Blasenentzündung (157)
Cholesterin (151)
Diabetes Type 2 (146)
Allergie (127)
Schlaflosigkeit (115)
Rauchen (109)
Angst (107)
Migräne (106)
ADHS (103)
Epilepsie (97)
COVID-19 (97)
Herzrhythmusstörungen (80)
Schlafstörungen (76)
Chronische Depression (73)
Sodbrennen (68)

disclaimer  Die Bewertungen und Kommentare dieser Seite sind nutzergenerierter Inhalt. Diese werden vor der Veröffentlichung gelesen und teilweise überarbeitet, um unseren Standards (für Arzneimittel- und Gesundheitszustand) zu entsprechen. Wir setzen von unseren Benutzern keine nachgewiesenen medizinischen Kenntnisse voraus um ihre Meinungen auszutauschen. Auf diese Weise geben die beschriebenen Meinungen und Erfahrungen nur die Ansichten der jeweiligen Autoren wieder und nicht jene des Eigentümers dieser Website. Bitte beachten Sie, dass eine Erfahrung von Person zu Person unterschiedlich sein kann und dass Sie sich immer an Ihren Arzt oder Apotheker wenden sollten, um medizinischen Rat zu Medikamenten zu erhalten.