ISO 27001

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Das unabhängige Forum zum Austausch von Erfahrungen mit Medikamenten

Experten werfen einen Blick auf Omeprazol

Arjen Walstra

Arjen Walstra



Apotheker
Unbekannt

18Expertenmeinung(en) geschrieben

Omeprazol


 magen - protonenpumpenhemmer Wirksamkeit: 4

Protonenpumpenhemmer Omeprazol

Krankheit/Erkrankung, für die dieses Medikament häufig verschrieben wird

Magenbeschwerden

Kurze Beschreibung der Krankheit/des Krankheitsbildes

Manche Menschen weisen eine erhöhte Produktion von Magensäure auf. Diese erhöhte Produktion von Magensäure kann zu Beschwerden wie Sodbrennen führen und in ernsthaften Fällen einer der Risikofaktoren für eine Magenblutung sein.

Wirkung des Medikaments

Omeprazol gehört zu der Gruppe von Arzneistoffen, die Protonenpumpenhemmer genannt werden. Omeprazol bindet an die Zellen, die die Magensäure produzieren. Dort hemmt es die Produktion der Magensäure durch diese Zellen. Der Säuregrad im Magen wird dadurch etwas reduziert. Dies beugt Sodbrennen vor und das Risiko einer Magenblutung wird hierdurch verringert. Allerdings hat die Magensäure auch einen Nutzen. Die Magensäure spielt eine Rolle bei der Abwehr gegen Bakterien. Diese Bakterien können oft nicht in dieser sauren Umgebung überleben.

Häufig auftretende Nebenwirkungen

Magen-Darm-Beschwerden und Kopfschmerzen.

Tipps in Bezug auf die Nebenwirkungen

Die Einnahme der Medikamente nach dem Essen hilft schon mal gegen die Magen-Darm-Beschwerden. Die Wirkung von Omeprazol hält länger als 24 Stunden an und muss daher auch nicht unbedingt vor dem Essen eingenommen werden.

Weitere Informationen des Experten

Im Laufe der Zeit konnte man weitere Erkenntnisse über die chronische Einnahme von Omeprazol gewinnen. Die chronische Einnahme von Omeprazol führt zu einem Vitamin B12 Mangel und es besteht ein großes Risiko für Osteoporose. Wenn Sie Omeprazol nur gegen Sodbrennen einnehmen, könnten der Verzicht von bestimmten Lebensmitteln und ein mäßiger Alkoholkonsum auch helfen. Scharfes und fettiges Essen sowie der Genuss von Alkohol haben einen Einfluss auf Sodbrennen.

16-05-2013